Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die E-Privacy-Richtlinie 2002/58/EG auch bekannt als auch als "Cookie-Richtlinie" - ist eine EU-Richtlinie, die den Datenschutz für Internet-Nutzer erhöhen soll. Dazu soll der User der Verwendung von Cookies zustimmen müssen, bevor diese auf Webseiten eingesetzt werden dürfen. Die Datenschutzrichtlinien der EU besagen, dass alle Webseiten in der EU die Einwilligung ihrer Besucher einholen müssen, um Cookies auf den Endgeräten der Nutzer speichern zu dürfen. Eine Ausnahme gilt hier für sogenannte Session-Cookies. Das sind Cookies, die für die Funktion einer Webseite unentbehrlich sind.

Mit dem Cookie-Manager stellen Sie ihren Kunden diese Möglichkeit zur Verfügung. Die Informationen, die im Cookie-Manager dargestellt werden, können entweder von Plugins bereitgestellt werden (jene, die Cookies nutzen und die erst aktiv werden, sobald der Nutzung des jeweiligen Cookie-Typs zugestimmt wurde), oder sie können durch den Shop-Betreiber im Backend selbst hinzugefügt werden.


Beim ersten Besuch Ihres Shops wird dem Besucher der Cookie-Manager angezeigt. Kunden haben nun die Möglichkeit auszuwählen, welche Cookies sie zulassen möchten. 

Notwendige Cookies 

Notwendige Cookies sind Cookies, die vom Shopsystem genutzt werden und ohne die der Shop nicht funktionieren kann. Gemäß Richtlinie ist für diese Cookies keine Zustimmung erforderlich. Aus dem Grund lässt sich diese Option vom Shop-Besucher nicht verändern und ist für ihn bereits vorausgewählt. Nachfolgend finden Sie eine Liste der notwendigen Cookies, die von Smartstore gesetzt werden.


Cookie-NameNutzung
ASP.NET_SessionIdDieses Cookie wird vom ASP.NET Framework beim ersten Besuch der Seite gesetzt. Hier wird lediglich eine Id gespeichert, die von ASP.NET genutzt wird, um die Session eines Benutzers zu identifizieren.
SMARTSTORE.AUTHDieses Cookie wird bei der Anmeldung im Shop durch das ASP.NET Authentication Framework gesetzt, um den angemeldeten Benutzer zu identifizieren.
SMARTSTORE.VISITORDieses Cookie wird beim ersten Besuch des Shops durch Smartstore gesetzt, um den nicht angemeldeten Benutzer zuordnen zu können.
CookieConsentDieses Cookie wird bei Interaktion mit dem Cookie-Manager gesetzt. Hier werden die vom Kunden getroffenen Einstellungen gespeichert.
SmartStore.RecentlyViewedProductsDieses Cookie speichert die Produkt-IDs der Produkte, die der Kunde kürzlich angesehen hat.
sm.compareProductsIn diesem Cookie werden die Produkt-IDs der Produkte gespeichert, die vom Kunden zur Vergleichsliste hinzugefügt wurden.


Analytische Cookies

Mit Hilfe analytischer Cookies sammeln statistische Webdienste, wie z.B. Google Analytics, Daten über das Nutzungsverhalten einer Webseite. Diese Daten werden von Seiten-Betreibern zur Verbesserung der eigenen Webseite genutzt.


Third Party Cookies

Dienste, die erweiterte Funktionen anbieten, wie z.B. LivePerson Chat, setzen teilweise auch Cookies ein, um diese Dienste in den Shop integrieren zu können.

Der Cookie Manager kann unter Admin > Konfiguration > Einstellungen > Kunden > Datenschutz aktiviert oder deaktiviert werden. Je nach aktivierten Plugins werden im Cookie-Manager jetzt bereits Informationen zur Cookie-Nutzung im Frontend angezeigt. 

Wenn Sie ihre eigenen Scripte einbinden möchten, die Cookies nutzen, können Sie Informationen darüber ebenfalls im Backend unter Datenschutz bereitstellen. 


Um die zugehörigen Scripte einzubinden, gibt es entweder die Möglichkeit diese als Widget im Backend hinzuzufügen oder sie direkt in Views einzubinden.


Um ein Script, das Cookies setzt als solches zu markieren, fügen Sie es zunächst zu, unter Admin > CMS > Seiten. Das Topic muss nun als Widget ausgegeben werden, indem die Option Als HTML Widget darstellen aktiviert wird. Die Option Cookie Type bestimmt nun, ob das Script abhängig von der Kundenauswahl im Cookie-Manager ausgegeben wird. Informationen über das Cookie können wie weiter oben beschrieben in den Datenschutz-Einstellungen hinterlegt werden.

Die Scripte können nach Abfrage, ob die jeweilige Cookie-Art erlaubt wurde, auch in Views eingebunden werden.


@using SmartStore.Core.Plugins;
@using SmartStore.Services.Customers;

@{
    var cm = EngineContext.Current.Resolve<CookieManager>();
    var isMyCookieAllowed = cm.IsCookieAllowed(this.ViewContext, CookieType.Analytics);
}

@(isMyCookieAllowed == true)
{
    <script>
        ...
    </script>
}


Innerhalb von Scripten können Sie den Status, der vom Kunden gesetzten Cookie-Einstellungen, über das CookieManager-Objekt abfragen. Hier stehen Ihnen die beiden Properties AllowsAnalytics und AllowsThirdParty zur Verfügung. Ein Initialisierungscode eines Scriptes könnte dann so aussehen:

if (CookieManager.AllowsAnalytics) {
	// Initialisierung mit Cookies
} else {
	// Initialisierung ohne Cookies
}


Der Google Tag Manager ist ein Dienst von Google, mit dem Sie Tracking-Codes und verbundene Code-Fragmente in Ihren Shop einbinden können. Damit dieser ohne Cookies initialisiert wird, muss man ihm eine ID übergeben, die für jeden Shop-Besucher eindeutig ist. Dazu haben wir dem Window-Namespace eine Variable zugefügt die sich mit window.ClientId abrufen lässt.

Beispiel für die Initialisierung des Google Tag Managers ohne Cookies
gtag('config', 'GOOGLE_ID', {
	client_storage: 'none',
	client_id: window.ClientId
});


Ein Cookie-Hinweis ist nur für Länder in der EU erforderlich, daher gibt es die Möglichkeit, den Hinweis auf Länderebene auszuschalten. Um den Cookie-Manager für Besucher eines Landes zu deaktivieren, navigieren Sie zu Admin > Konfiguration > Regionale Einstellungen > Länder > Land und deaktivieren die Option Cookie-Manager anzeigen


  • No labels